Die erste Sendung der KulturWelle widmet sich dem Themenschwerpunkt der Geburt der Kriminalistik. Die ungebrochene Faszination von Kriminalliteratur und -filmen gibt Anlass, nach ihren Ursprüngen zu fragen. Die Nachwuchswissenschaftlerin Deborah Zehnder steht uns Rede und Antwort zu kriminalistischen Methoden und ihrer literarischen Verarbeitung im 19. Jahrhundert. Dazu hören wir ausgewählte Beiträge, die in ihrem Seminar entstanden sind. Darüber hinaus gibt es – wie ab sofort immer im Magazin – die kulturwissenschaftliche Perspektive auf die Welt in der Rubrik »Kulturwissenschaftliche Takte« und eine Vorstellung von Kulturwissenschaftlern in freier Wildbahn in »Der Blick nach vorn«. Dazu spielen wir jede Menge Musik und liefern euch ein paar Veranstaltungen, die ihr in den kommenden Wochen nicht verpassen solltet.

Eine Sendung der Redaktion

 

 

download Download | Musik der Sendung | Veranstaltungstipps

 

Facebooktwittermail
weiter
Ein Beitrag von Katharina Lütz

Der Meisterdetektiv Sherlock Holmes und sein Assistent Dr. Watson stehen im Spannungsfeld der romantischen Verklärung des Mystischen und der Rationalisierungstendenz der modernen Wissenschaften. Katharina Lütz spürt in Ihrem Beitrag über Doyles Meisterwerk »The Hound of the Baskervilles« diesem Reibungsphänomen der beliebten Schauerliteratur nach.

download Download

Ausgestrahlt in: Die Anfänge der Spurensuche – Kriminalistik im 19. Jahrhundert

Bild: Sherlock Holmes und Dr. Watson

Facebooktwittermail
weiter
Ein Hörspiel nach der Novelle „Das Fräulein von Scuderi“ von E.T.A. Hoffmann von Uta Hörmeyer und Eva Schönle

1680 beschäftigt eine rätselhafte Mordserie in Paris die französische Maréchaussee. Meist sind die Opfer adelige Männer, die mit einem Schmuckgeschenk versehen auf dem Weg zu ihrer Geliebten beraubt und getötet werden. Mit dem Hörspiel konzentrieren sich Uta Hörmeyer und Eva Schönle auf die Figur der angesehenen Hofdichterin Madeleine de Scuderi, die in den Fall hineingezogen wird und sich um deren Aufklärung bemüht.

download Download

Ausgestrahlt in: Die Anfänge der Spurensuche – Kriminalistik im 19. Jahrhundert

Bild: Scuderi

Facebooktwittermail
weiter
Ein Beitrag von Kira Overkämping

Anfang des 19.Jahrhunderts verschwinden zwei Mädchen aus der näheren Umgebung von Regensburg spurlos. Nach einiger Zeit fällt der Verdacht auf Andreas Bichel, ein stiller, unauffälliger Tagelöhner aus Regendorf. Kira Overkämpings Hörspiel »Der Mädchenschlächter« baut auf dieser wahren Begebenheit auf und dokumentiert den Ermittlungsverlauf und die Aufklärung der Frage nach dem Schicksal der beiden Mädchen.

download Download

Ausgestrahlt in: Der Mädchenschlächter

Bild: Historische Polizeimänner

Facebooktwittermail
weiter