x Podcast abonnieren - Kulturwelle - Kulturwelle

Neben der Ausstrahlung im Radio bieten wir unsere Sendungen als Podcast an. Das heißt, dass die Mitschnitte unserer Sendungen abonniert und jeweils neue Sendungen automatisch heruntergeladen werden können.

Die KulturWelle abonnieren

Um die Kulturwelle zu abonnieren, einfach auf den Button klicken und das Programm oder die App (Podcatcher) auswählen.

Alternativ die Link-Adresse oben kopieren und der Podcast-App (Podcatcher) mitteilen.

 

Was ist ein Podcast?

Der Begriff „Podcasting“ setzt sich zusammen aus dem englischen broadcast („Senden“, „Rundfunk“) und dem Namen des MP3-Players iPod.

Ein Podcast ist eine Reihe von Audio- oder Videodateien, die zum automatischen Herunterladen angeboten werden.

Statt regelmäßig eine Seite anzusurfen und neue Sendungen selbst herunterzuladen, überlässt man beim Podcasting die Arbeit einem Programm oder einer App. Das Programm prüft in regelmäßigen Abständen eine vom Benutzer zusammengestellte Liste von Podcasts, stellt fest, welche neuen Sendungen verfügbar sind, und lädt diese automatisch herunter.

Die Dateien landen auf dem Smartphone oder lassen sich auf den MP3-Player übertragen und können dann unabhängig vom Ausstrahlungsdatum, zum Beispiel unterwegs, gehört werden. Viele Radiostationen bieten ihre Sendungen mittlerweile als Podcasts an.

 

Wie abonniere ich einen Podcast?

Siehe auch: Futurezone: Wie man Podcasts abonniert

Um einen Podcast wie die Kulturwelle zu abonnieren, benötigt man ein Programm zum Verwalten und Empfangen von Podcasts, einen sogenannten Podcast-Client oder Podcatcher. Diese Programme sind kostenlos und für viele Betriebssysteme im Internet erhältlich. Eine Auswahl findet sich unten.

Zu jedem Podcast gehört eine Datei, in der Informationen über die angebotenen Sendungen eingetragen sind, der sogenannte RSS-Feed.

Um einen Podcast zu abonnieren, teilt man dem Podcast-Client den Link zu diesem Feed mit. Dazu einfach die Adresse mit Rechtsklick kopieren und an der entsprechenden Stelle in der Podcast-Software eintragen. Je nach Programm heißen die jeweiligen Menüpunkte „Subscriptions“ oder wie bei iTunes im Hauptmenü unter dem Eintrag „Erweitert“ / „Podcast abonnieren“.

Der RSS-Feed der Kulturwelle ist hier. iTunes-Nutzer können den Podcast per Mausklick beziehen, indem sie hier klicken.

 

 

Welche Podcast-Clients sind zu empfehlen?

OS X: Apple-Nutzer sind mit iTunes ganz gut bedient. Apple bietet auch eine dedizierte Podcasts-App an.

Windows: Auf Windows ist Miro verbreitet. gPodder ist eine leichtgewichtigere Variante. Winamp unterstützt ebenfalls Podcasts.

Linux: Auf den meisten Linux-Varianten laufen ebenfalls Miro und gPodder. Podcasts werden von vielen vorinstallierten Playern wie Amarok und Rhythmbox unterstützt.

iPhone und iPad: Wer sich Podcasts direkt auf das iPhone oder iPad laden möchte, hat eine breite Auswahl von Podcatchern. Zu nennen sind Instacast oder Podcaster.

Android: Auch unter Android ist die Vielfalt der Apps groß. Hervorzuheben ist AntennaPod, das Kapitelmarken unterstützt. Weitere Apps sind BeyondPod, ACast und Doggcatcher.