Madeleine de Scuderi

Ein Hörspiel nach der Novelle „Das Fräulein von Scuderi“ von E.T.A. Hoffmann von Uta Hörmeyer und Eva Schönle

1680 beschäftigt eine rätselhafte Mordserie in Paris die französische Maréchaussee. Meist sind die Opfer adelige Männer, die mit einem Schmuckgeschenk versehen auf dem Weg zu ihrer Geliebten beraubt und getötet werden. Mit dem Hörspiel konzentrieren sich Uta Hörmeyer und Eva Schönle auf die Figur der angesehenen Hofdichterin Madeleine de Scuderi, die in den Fall hineingezogen wird und sich um deren Aufklärung bemüht.




download Download

Ausgestrahlt in: Die Anfänge der Spurensuche – Kriminalistik im 19. Jahrhundert

Bild: Scuderi

Erzählerin: Kornelia Boje
Madeleine de Scuderi: Eva-Maria Kurz
Desgrais: Gunnar Haberland
Olivier Brusson: Johannes Hendrik Langer
Ludwig XIV: Rosario Bona
René Cardillac: Wolfgang Hosfeld
Martienne: Evelyn Cron
Maquise de Maintenon: Katja Hirsch
Miossens: Markus Obermeier
Louise Cardillac: Maxi Geithner
Claude Patru: Erik Stahnke
Nachbarin 1: Katja Hirsch
Nachbarin 2: Maxi Geithner
Ton: Computer- und Mediencentrum der Humboldt-Universität zu Berlin
Musik: Erik Stahnke
Buch, Regie und Montage: Uta Hörmeyer und Eva Schönle

Facebooktwittermail

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.